Waldausstellung für Waldbewohner

„Kunst im Wald – Von der Natur nehmen, zur Natur zurückgeben“

Neulich in einem verwunschenen Wald…

… machte ich eine Ausstellung meiner Waldgemälde, exklusiv für die Waldbewohner. Nach 2 Stunden holte ich die Gemälde wieder aus dem Wald raus. Ein paar Gemälde habe ich vor Ort für meine Leser fotografiert.

Der Wald wird zum Kunstobjekt, das Kunstwerk zur natürlichen Fortsetzung des Waldes. Ausgewählte Gemälde werden permanent im Wald installiert. Auf diese Weise verbinden Sie sich wieder mit der Natur, werden tatsächlich Teil des Waldes. Sie werden von Efeu umrankt, von Flechten und Spinnweben überzogen und verwittern.

Mit der Rückkehr der Kunst in den Wald kehrt auch das kulturelle Wesen Mensch in die Natur zurück und erlebt sich als unbestrittener Teil der Erde. Die Kultur vermischt sich so auf wunderbare Weise mit der Natur. Scheinbar Gegensätzliches geht eine Symbiose ein.

Umsetzung: Die Ölgemälde wurden  im Wald angebracht. Dazu wurden die Bäume als Träger benutzt. Um die Baumstämme nicht mit Nägel oder Schrauben zu verletzen, wurde mit dünnen Spannseilen gearbeitet.

Wer steckt dahinter:
Ich bin die Ternberger Künstlerin Birgit Aigner und bezeichne mich selbst gerne als Naturkünstler. Ich arbeite größtenteils mit recycleten Leinwänden und benütze nur mit Leinöl angemischte Farbpigmente natürlicher Herkunft. Neben meiner Arbeit als Auftagskünstlerin (Infos unter http://www.mein-aigner.at ) beschäftige ich mich vorwiegend mit Naturmalerei (Schwerpunkt Wald). Ich streife durch den Wald, fotografiere und skizziere Bäume, Felsen, Wurzeln, Pilze usw. und fertige in meinem Atelier Ölgemälde von meinen Eindrücken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s