He du, Wald mal!

Im kleinen Wald meines Vaters habe ich vor ein paar Tagen vier weisse Leinwände an Bäumen platziert. Alle Waldbewohner, egal ob Kriechtiere, Pflanzen, Pilze, Vögel, Insekten, Mikroorganismen usw. sind herzlich dazu eingeladen, sich über die Leinwand herzumachen. Und natürlich darf auch das Wetter so richtig dran herumwerkeln.

So schafft die Natur Kunst, aber ist das überhaupt noch Kunst? Wenn die Leinwand eine Kletterhilfe für Efeu ist, ein Versteck für Kleingetier, wenn sie Flechten Halt gibt, wenn der Wurm das Holz verkostet – ist es dann noch ein Kunstwerk? Ich sage ja, denn der größte Künstler aller Zeiten ist und bleibt die Erde selbst. Im Vergleich zu ihr sind wir Menschenkünstler nur Kleinkinder die mit Müh und Not einen Stift halten und damit zufällig einen Strich aufs Papier bringen.

Als die nackten Affen den Wald verliessen, begannen Sie zu vergessen, dass sie auch Tiere sind. Sie schufen sich eine Welt in der Welt, grenzten Kultur und Natur voneinander ab, erhoben sich über die Natur und dachten fatalerweise dass der Mensch die Krönung der Schöpfung sei. Die Meinung der Mensch solle sich die Natur zum Untertan machen ist 2000 Jahre alt, mittlerweile sollten wir es besser wissen. Seneca wusste schon damals „Wo die Natur nicht will, ist die Arbeit umsonst“. Nur miteinander geht es.

Ps: Die Rehe mögen mir die Irritation durch diese gruseligen weissen Flächen verzeihen, ich hoffe sie lassen sich nicht zu sehr davon stören!

P1150330

P1150336

P1150335

P1150333

P1150335https://auftragskunst.wordpress.com/wp-admin/post-new.php

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s